Die Mannheimer Politikerin Gökay Akbulut wird am 26. September erneut bei der Wahl für den Bundestag antreten. Als migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE hat sie bereits eine kämpferische erste Legislaturperiode bestritten und sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Abschottungspolitik eingesetzt und für ein Ende der Unterstützung des türkischen Faschismus durch die Bundesregierung und die Aufhebung des PKK-Verbots engagiert. Auch die Auseinandersetzung mit Racial Profiling durch die Polizei und andere Formen der Diskriminierung gehören zu Akbuluts Arbeitsschwerpunkten. Im ANF-Gespräch äußert sich die Abgeordnete zu ihren Erfahrungen in der letzten Legislatur und den Perspektiven für die kommende. Die Tochter einer migrantischen Arbeiterfamilie fordert die kurdische Community zur Wahl der Linken auf und erklärt: „Ich bin davon überzeugt, dass wir die richtige Wahl sind für alle Kurdinnen und Kurden in Deutschland, da nur wir uns entschieden gegen Repressionen gegen Kurden, kurdische Vereine und Initiativen in Deutschland einsetzen.“

Weiterlesen